Echtholz-Parkett für das gesunde Raumklima

Wohlbefinden und gesundes Wohnen werden immer mehr zum Thema bei den Menschen. Vor allem Familien mit Kindern sind in den letzten Jahren sehr umweltbewusst geworden und legen auch in den eigenen vier Wänden viel Wert auf eine Innenausstattung mit umweltverträglichen Materialien. Nahezu unschlagbar in diesem Zusammenhang ist hier das Echtholz-Parkett mit seinem natürlichen Rohstoff Holz.

Echtholz-Parkett regt die Sinne an

Jeder der schon einmal barfuss über einen Boden mit Echtholz-Parkett gelaufen ist, der wird gemerkt haben, wie wohltuend dies die Sinne anregt. Verantwortlich dafür ist der Naturstoff Holz mit seinen vielen positiven und natürlichen Eigenschaften. Ein Boden mit Echtholz-Parkett ist fusswarm, antistatisch, trittelastisch und strahlt dabei auch noch eine wollige Wärme aus. Ein weiterer Vorteil von einem Fussboden mit Echtholz-Parkett ist, dass er für ein gesundes Raumklima sorgt. Echtholz-Parkett reguliert die Feuchtigkeit. Bei Wasserdampf, welcher beispielsweise durch die Atmung oder auch durch Duschen im Haus entsteht, wird aufgenommen und bei zu trockener Luft im Raum wieder an diesen abgegeben. Dies ist ein ganz wichtiger Aspekt, wo Echtholz-Parkett zum persönlichen Wohlbefinden beiträgt. Aus diesem Grund kommt Echtholz-Parkett in allen Bereichen des Hauses zum Einsatz und zwar vom Kinderzimmer bis in die Küche und sogar ins Bad.

Echtholz-Parkett lässt beim Thema Hygiene keine Wünsche offen

Auch beim Thema Hygiene und Pflegeleichtigkeit lässt Echtholz-Parkett kaum Wünsche offen. Vor allem für Allergiker ist deshalb Echtholz-Parkett ein willkommener Bodenbelag. Blütenpollen, Staubpartikel, Milben oder auch Tierhaare findet am dem glatten Untergrund von einem Echtholz-Parkett keinen Halt. Man kann sie einfach und bequem einfach absaugen oder mit einem nebelfeuchten Tuch aufwischen. Wichtig beim Echtholz-Parkett ist aber auch, dass es so schnell keine Beschädigungen gibt. Der Oberflächenschutz von Echtholz-Parkett lässt auch einem umgekippten Glas und nassen Füssen keine Chance. Für den nötigen Schutz beim Echtholz-Parkett sorgt entweder eine geölte oder gewachste Oberfläche, oder das Versiegeln mit umweltverträglichen Lacken.

Echtholz-Parkett auch für Küche und Bad geeignet

Aufgrund der hervorragenden Eigenschaften des Naturstoffes Holz ist Echtholz-Parkett auch bestens für Küche und Bad geeignet. Vor allem in der Küche kommt es oft vor, dass mal Wasserspritzer oder Essensreste auf den Boden fallen. Für ein Echtholz-Parkett überhaupt kein Problem. Einfach abwischen und fertig. Auch für das Bad ist Echtholz-Parkett perfekt. Hier wird oft barfuss gelaufen und mit diesem Boden sorgt man dafür, dass man keine kalten Füsse bekommt. Ein Echtholz-Parkett ist vom Fachbetrieb schnell und professionell zu verlegen. Wird ein Echtholz-Parkett rechtzeitig bestellt, kann schon in KW 20 – 25 mit der Verlegung begonnen werden. Bei einer Verlegung im Bad ist aber die Auswahl des Holzes für das Echtholz-Parkett sehr wichtig. Hier werden ausschliesslich schwind- sowie quellungsarme und damit weniger nässeempfindliche Hölzer in Frage. Wichtig ist hier aber auch, dass der Boden unbedingt vom Fachmann verlegt wird, denn der weiss am besten, auf welche Besonderheiten man bei einem Holzboden im Bad achten muss.