Parkettboden – traditionell, modern und nachhaltig

Holz im Wohnbereich

Es ist ein edler Anblick, wenn Ihre Augen über einen Parkettboden wandern. Wertigkeit, Beständigkeit, Tradition und Naturnähe sind Eigenschaften, die ein Boden aus Holz dem Betrachter vermittelt. Holz ist ein sehr altes Baumaterial, das seit vielen Jahrhunderten im Wohnbereich eingesetzt wird. Türen, Fenster, Möbel und Böden aus Holz sind langlebig und schön. Die Verwendung von Holz steht für nachhaltiges Bauen. Neue Bäume wachsen immer wieder nach und im Bauholz bleibt das Kohlendioxyd gebunden. Holz macht das Raumklima angenehm. Laufen Sie barfuss über einen Parkettboden, merken Sie zudem nach wenigen Schritten, dass Holz eine natürliche Wärme ausstrahlt.

Mit einem Parkettboden im Wohnbereich werden Sie sich wohlfühlen. Der Parkettboden ist aber ebenso Ausdruck Ihres individuellen Geschmacks. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten bei Hölzern, Farben und Verlegemustern. Wir stehen Ihnen gern zu Verfügung, wenn es um die Umsetzung Ihrer Wünsche geht.

Ihr Parkettboden von GDM

GDM Parkette ist Ihr Fachmann für Parkettverlegung und Restaurierung. Unser Unternehmen besteht bereits seit 1999. Sie finden uns in Uster im Kanton Zürich. Wir haben einen Showroom, in dem wir Sie gern bei einer Tasse Kaffee beraten. Machen Sie einfach einen Termin und wir nehmen uns die Zeit für Sie. Unsere Kunden kommen aus Zürich, Winterthur, Dübendorf, Kloten, Wetzikon, Dietikon, Rapperswil, Regensdorf, Pfäffikon, Horgen, Affoltern am Albis und natürlich aus Uster selbst.

Wir legen grossen Wert auf unser handwerkliches Können und verstehen uns in diesem Sinne als ein traditionelles Unternehmen. Zugleich sind uns allerdings Aspekte der Ökologie und des Umweltschutzes wichtig. Das gilt für die Auswahl der Hölzer, die Bearbeitung des Holzes und das Verlegen des Parketts. Wir sehen es als unsere Aufgabe, Tradition und Nachhaltigkeit in unserem Handwerk zu vereinen.

Unsere Leistungen reichen von der Projektberatung für Bauherren und Architekten über die Ausführung der Arbeiten und die individuelle Pflegeberatung bis zur fachgerechten Restauration von Parkettböden. Unser Wissen ist Ihr Nutzen. Wir freuen uns, wenn wir Ihnen dabei helfen können, Ihr Traumparkett zu verwirklichen.

Parkettboden – unendliche Möglichkeiten

Einen Parkettboden wechselt man ganz sicher nicht so häufig wie ein Sofakissen, einen Stuhl oder ein Bild an der Wand. Umso wichtiger ist es, sorgfältig zu überlegen, bevor man sich für einen bestimmten Stil entscheidet. Ihr Geschmack hinsichtlich Ihrer Inneneinrichtung mag sich mit den Jahren ändern. Ein Parkettboden sollte diesen Änderungen nicht im Weg stehen. Der Boden soll Ihnen mit einem Landhaussofa und auch mit einem Stahlrohrstuhl gefallen. Die Entscheidungen bei der Planung betreffen die Holzart, die Farbe, die Oberfläche und das Verlegemuster.

Holz und Farbe des Parkettbodens

Die für einen Parkettboden verwendeten Hölzer unterscheiden sich in ihrer Maserung, der Farbe und dem Härtegrad. Neben der Optik ist also die Stärke der Beanspruchung zu bedenken. Häufig benutzte Holzarten sind Buche, Eiche, Ahorn, Kirsche, Esche und Nussbaum.

Soll es nicht die natürliche Farbe des Holzes sein, ist eine Färbung problemlos möglich. Die Auswahl reicht von reinem Weiss über Rottöne bis zu einem nahezu schwarzen Parkett.

Parkettboden – die Oberfläche

Bei der Oberfläche wird zwischen geölt und lackiert unterschieden. Ein lackiertes Parkett hat einen edlen Glanzeffekt und ist für stark beanspruchte Böden zu empfehlen. Das Ölen hat den grossen Vorteil, dass das Holz nicht versiegelt wird. Für ein gesundes Raumklima und ein natürliches Laufgefühl sind diese Punkte wichtig.

Verlegemuster des Parkettbodens

Was Verlegemuster für Ihren Parkettboden angeht, ist die Auswahl wirklich vielfältig. Parallelverband, diagonale Verlegung, Fischgrätmuster, Flechtboden oder Versailler Parkett – um nur einige aufzuzählen. Neben dem Geschmack sollte die Raumgrösse und der Raumschnitt unbedingt in die Überlegungen einbezogen werden. Das Verlegemuster verändert die optische Wahrnehmung. Der Raum kann mit manchen Mustern grösser wirken. Mit anderen Mustern erzielt man hingegen eine intime Wirkung. Nicht zuletzt ist die Zahl und die Verteilung der Möbel ein entscheidender Faktor bei der Wahl des Verlegemusters.

Wir stehen Ihnen mit unserem Rat und unserer Erfahrung gern zur Seite.